Verkehrserziehungsprojekt in den 5. Klassen

Bahnanlagen sind keine Spielplätze

So lautet das Thema des diesjährigen Verkehrserziehungsprojekts der 5. Klassen am Anne-Frank-Gymnasium. Herr Brach von der Bundespolizei besuchte das Erdinger Gymnasium am Dienstag, den 09.10.2018 und am 16.10.2018 und erklärte den 9- bis 12-Jährigen in ihrem Klassenverband, mit Hilfe eines Animationsfilms und diverser aktueller Zeitungsauschnitte, sehr anschaulich welche fatalen Folgen Spielereien, Mutproben oder einfach nur unüberlegtes Verhalten an Gleisanlagen haben können. Die Kinder erfuhren, was man unter der Sogwirkung eines Zuges versteht, wie gefährlich es sein kann, Selfies für soziale Netzwerke auf Gleisen zu machen und das bei feuchtem Wetter schon der Aufenthalt in der Nähe einer Hochspannungsleitung lebensgefährlich sein kann. Anschließend konnten die Schülerinnen und Schüler dem Bundespolizisten auch noch viele Fragen stellen, die dieser kompetent und gern beantwortete.

Zurück