Start ins Schuljahr geglückt
Neue Lehrer und Lehrerinnen zum Schuljahresbeginn 19/20

Nach sechs Wochen Sommerferien ist unser Schulgebäude wieder mit Leben erfüllt. Ältere wie jüngere Schüler begrüßten sich am ersten Schultag mit großem Hallo und wurden von ihren Klassenleitern in den Klassenzimmern in Empfang genommen. Insgesamt starteten am AFG heuer 1045 Schülerinnen und Schüler eingeteilt in 33 Klassen sowie zahlreiche Oberstufenkurse in das neue Schuljahr. In der Aula des AFG hieß Schulleiterin Helma Wenzl 181 Fünftklässler mit ihren Eltern persönlich willkommen und stellte ihnen wichtige Ansprechpartner vor. Damit sich die kleinen Schülerinnen und Schüler gut eingewöhnen, hat sich unsere Unterstufenbetreuerin ein Programm zum Kennenlernen ausgedacht, bei dem sich die Klassenleiter und zahlreiche engagierte Tutoren um das Wohl der neuen Fünftklässler kümmern. Bereits in der dritten Schulwoche fahren die 5. Klassen mit ihren Klassenleitern und Tutoren ins Schullandheim, um die Klassengemeinschaft nachhaltig zu stärken.

Auch unser Lehrerteam darf in diesem Schuljahr zahlreiche neue Kolleginnen und Kollegen begrüßen. 22 neue Lehrkräfte verstärken das Lehrerkollegium, sieben davon befinden sich im Zweigschuleinsatz ihres Referendariats. Nächste Woche startet das umfangreiche Wahlunterrichtsprogramm, das für die Schüler ein attraktives Angebot aus vielen unterschiedlichen Bereichen bereithält. Mit der MINT-Werkstatt, Robotik, Schulgarten, den Arbeitskreisen Schule ohne Rassismus sowie Fair Trade, Japanisch, Erasmus+, Schulhausgestaltung, den Theatergruppen, strategischen Brettspielen wie Schach oder Go sowie vielfältigen musikalischen und sportlichen Wahlkursen können interessierte Schüler ihren individuellen Neigungen nachgehen. Pluskurse für besonders Begabte sind genauso im Programm enthalten wie Förderkurse, die Kinder in bestimmten Fächern fit machen. Großgeschrieben wird der Bereich Förderung an unserer Schule nicht nur in der Unterstufe sondern auch durch Angebote für die 8. Jahrgangsstufe sowie Fördermodule im Rahmen der individuellen Lernzeit für die Neunt- und Zehntklässler. Hier liegt ein Schwerpunkt auf dem individuellen Coaching, bei dem speziell geschulte Lehrkräfte Schüler als persönliche Mentoren beim Lernen begleiten und beraten.

Bei der Digitalisierung macht unsere Schule in diesem Schuljahr einen weiteren Schritt und führt in der 7. Jahrgangsstufe eine Tabletklasse ein. Alle Schülerinnen und Schüler einer Klasse erhalten ein Tablet und werden zusammen mit ihren Lehrkräften die Lerninhalte der Jahrgangsstufe mit dem neuen Gerät erarbeiten. Ermöglicht wird das Projekt durch den Landkreis Erding, der für die Schule einen Klassensatz Tablets für Schüler und Lehrkräfte angeschafft hat. Dank des Landkreises dürfen wir uns auch auf weitere frisch renovierte Klassenzimmer im A-Trakt freuen, die über die Sommerferien grundlegend modernisiert wurden. Einem schwungvollen Start ins Schuljahr 2019/2020 steht somit nichts im Wege.

Zurück