Zeit für Übung, Vertiefung und Intensivierung

Da die Schülerinnen und Schüler (von Mo bis Do) erst um 16.15 Uhr die Schule verlassen, müssen sich die Hausaufgaben auf mündliche bzw. kleinere Arbeiten beschränken (z.B. Hefteinträge lernen, Texte lesen, Vokabeln lernen). Lernen umfasst in der gebundenen Ganztagsschule daher sowohl das Lernen im Fachunterricht als auch zusätzliche Studierzeiten zum selbstständigen Lernen und Arbeiten (sog. „SLA-Stunden“).

In diesen Stunden wird das Lernen und Arbeiten der Kinder durch jeweils zwei Lehrkräfte pro Klasse begleitet. Kommen bei der Erledigung Probleme und Fragen auf, so kann die anwesende Lehrkraft gezielt und individuell Hilfestellung beim selbstständigen Lösen geben. Ziel ist es, die Schülerinnen und Schüler in ihrer Bereitschaft und Fähigkeit zu selbstständigem Lernen, Zeitmanagement und Eigenverantwortung zu fordern und fördern.

Die Studierzeiten (SLA-Stunden) sind aufgeteilt auf eine SLA-Zeit am Vormittag und eine am Nachmittag, da die Erfahrung gezeigt hat, dass gerade unsere jüngsten Schülerinnen und Schüler davon profitieren, wenn Unterrichts- und Übungsphasen (auch) zeitlich enger vernetzt sind.

Zurück