Termine

Noble Spende der Theaterklassen an die Bibliothek

Die kreativen Hörspiel-Macher (mehr Fotos unter dem Text)

Als noble SpenderInnen und "Wohltäter" für alle Harry-Potter-Fans erwiesen sich die ehemaligen Theater-Klassen der letzten beiden Schuljahre. Sie spendeten nämlich Ihren in einem Kreativ-Wettbewerb gewonnenen Preis (Neuausgabe aller Harry-Potter-Bände aus Anlass des 20-jährigen Jubiläums der Reihe) an die Schul- und Landkreisbibliothek am AFG.
Vielen herzlichen Dank dafür.

Wie es dazu kam, schildert ihre Lehrerin, Frau Kleine-Bradley:

"20 Jahre Hogwarts" war das Thema des von der Stiftung Lesen in Zusammenarbeit mit dem Carlsen Verlag bundesweit ausgeschriebenen Kreativ-Wettbewerbs anlässlich des Jubiläums der deutschsprachigen Ausgabe des ersten Harry-Potter-Bandes.  Die Theaterklassen der Schuljahre 2017/18 und 2018/19 nahmen mit ihren selbst erfundenen Hörspielen „Harry Potter und der Ring der Unverwundbarkeit“ und „Hogwarts in Gefahr“ daran teil und gewannen eine sehr schöne Neuausgabe aller Harry- Potter- Bände, die der Landkreisbibliothek gestiftet wurden. Die Schüler/innen durften zur Belohnung einen Ausflug machen. Am 17.5.2019 fuhren die beiden Klassen in die Bavaria Film- Studios und waren Publikum einer Aufzeichnung der Kinder-Fernsehshow „1, 2 oder 3“.

„Harry Potter und der Ring der Unverwundbarkeit“ ist nominiert für den Schulradio-Preis „Mach Dein Radio Star“ in der Kategorie „Youngsters“, den die Bayerische Landeszentrale für neue Medien am 25.10.2019 in München verleiht. Wir drücken den Kandidaten die Daumen!

Die Hörspiele können übrigens gehört werden auf www.machdeinradio.de (bei „alle Kanäle“ in der Suchfunktion Titel oder AFG Erding eingeben).

Beweisfotos von der Buchübergabe gleich hier unter dem Text!

Warrior Cats-Projekt der Klasse 6F

mehr Fotos gleich unter diesem Artikel

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 6 F durften sich als Klassenlektüre die weltbekannte Fantasy-Reihe "Warrior Cats" wünschen.
Da die Begeisterung für diese Buchreihe ziemlich groß ist, nutzte die Deutschlehrerin der Klasse, Frau Gerstl, dies dahingehend, dass die Schülerinnen und Schüler Info-Hefte zu dieser Buchreihe erstellen sollten/durften.

Darin werden der Inhalt der Bücher, die einzelnen Katzen-Clans, das AutorInnen-Team und viele andere Informationen zu den bisherigen 6 Staffeln der Reihe in Texten, Übersichten, Zeichnungen und sogar ausklappbaren bemalten Seiten dargestellt.
Dabei sind teilweise richtige Kunstwerke entstanden.

Da die Landkreis(und Schul-)bibliothek alle bisher erschienenen 50 Bände der "Warrior Cats" (inklusive vieler Sonderausgaben) im Bestand hat und die SchülerInnen der 6 F, darum rege dort ausleihen, kam die Idee auf, die so  entstandenen "Werke" in der Glasvitrine vor der Bibliothek in einer Wechselausstellung (es werden jede Woche 6-7 Hefte ausgestellt) zu präsentieren.

In der Fotogalerie unten kann man sowohl einige der Werke, als auch die stolzen "Künstler" der Klasse 6 F sehen.

Schülerinnen aus der 9. Jahrgangsstufe lesen für Schüler*innen der 5. Jahrgangsstufe

mehr Fotos gleich unter diesem Artikel

Die Schülerinnen Magdalena Polanska und Mianou Hulm aus der Klasse 9 C überraschten am bundesweiten Vorlesetag (16.11.18) die Schüler*innen der 5. Jahrgangsstufe unserer Schule.
Sie lasen Ihnen nämlich aus zwei von ihnen aus der Bibliothek der Schule ausgewählten Büchern ("Lukas und Skotti" von Collin McMahon und "Plötzlich Zombie" von David Lubar) eine ganze Schulstunde lang humorvolle Texte vor.

Die Veranstaltung wurde von Fachschaft Deutsch und unserer Schul- und Landkreisbibliothek geplant und realisiert. Die 5.Klässler*innen, die nach eigener Aussage oft auch ihren kleineren Geschwistern vorlesen, waren von der Idee sehr begeistert, lauschten den beiden Mädchen darum sehr aufmerksam und liehen dann sogar einige Bände der vorgelesenen Titel in der Bibliothek aus.
So war die Aktion auch ein schöner Beitrag zur Leseförderung.

Ältere Infos_werden später in andere Rubriken überführt:

Bericht zur 15. Großen Kriminacht der Bibliothek

Ein voller Erfolg war die 15. Lange Kriminacht der Landkreisbibliothek in der Aula des AFG.
Insgesamt mehr als 300 Zuhörer konnten sich davon überzeugen, dass sie ihren Namen zurecht trägt, denn die ganz hartgesottenen Krimifans konnten ein volles, spannendes und abwechslungsreiches Programm von 18 – 23.30 Uhr erleben.
Spannung pur boten die professionellen Auftritte von Janet Clark und Guido Buettgen, die drei Titel vorstellten. Sehr humorig spielte das Oberstufentheater des AFG nochmals die Schlüsselszene aus ihrer Krimiproduktion "Zum Nachtisch Mord".
Riesenstimmung erzeugten die beiden fulminanten Auftritte der Mannen des Erdinger Seemannschores. Und freuen konnten sich viele Krimiliebhaber über zahlreiche Gewinne bei der Krimi-Tombola und der Verlosung der Krimibuchpakete zur "Bloody Cover-Wahl 2017".
Dank gebührt den zahlreichen HelferInnen hinter, vor, auf und neben der Bühne (bestehend aus allen "Sparten" unserer Schulfamilie und der Bibliothek), ohne die ein solch großes Programm organisatorisch gar nicht zu stemmen wäre.
Ein ausführlicher Artikel zur Kriminacht erscheint im Jahresbericht zum Schuljahr 2016/17 des AFG. Unter diesem Text befindet sich eine Auswahl an Fotos sowie ein Zeitungsartikel aus dem Erdinger Anzeiger.

Die Broschüre im Vorfeld der Kriminacht mit vielen Details findet man gleich hier:

Artikel des Erdinger Anzeigers zur Kriminacht:

Jubiläumsveranstaltung zu 30 Jahre Herbst-Autorenlesung - ein sehr schöner Abend mit tollen Texten und viel Musik!

Weitere Bilder s. in der Galerie unten!

Einen abwechslungsreichen Abend konnte das zahlreiche Publikum bei der Jubiläumsveranstaltung anlässlich von 30 Jahren Herbstautorenlesung vor kurzem genießen.

Die auftretenden Autor(inn)en Albert Sigl, Verena Richter und Kristof Magnusson boten Auszüge aus ihren recht unterschiedlichen Werken. Von bayerischer Mundart (Sigl), über ein interessantes Drama mit Gott, dem "Bösen" und dem "Guten" in der Hauptrolle (Richter), bis zu dem Dreiecksverhältnis zwischen einem deutschen Banker in Chicago, einem amerikanischen Bestsellerautor und dessen norddeutscher Übersetzerin (Magnusson) wurde der Bogen gespannt. Lustig wurde es dann auch noch als Magnusson und Organisator LK-Bibliothekar Olaf Eberhard zweisprachig (isländisch-bayerisch) kurze Sprüche vorlasen.

Das P-Seminar „Kreatives Schreiben“ des Korbinian-Aigner-Gymnasiums trug einen bunten Strauß an selbst geschriebenen Texten aus ihrem Buch „Flickenteppich“ vor, darunter mehrere gesellschaftskritische Poetry Slams, Lyrik auf Deutsch und Englisch und auch Prosatexte. Das Publikum war davon sichtlich beeindruckt. Mark Reichmann, Zehntklässler am AFG, begeisterte ebenfalls mit drei eigenen Texten und mit seiner selbstbewussten Art diese vorzutragen.

Umrahmt wurde der Abend von den tollen Musikern Ines Chadly, Faith Anoff, David Vadasz sowie Alex und Matthias Groß (allesamt aktuelle oder ehemalige Schüler des AFG). Der Abend machte neugierig auf die nächsten 30 Jahre Herbst-Autorenlesung.

Dank allen, die zu diesem schönen Event beigetragen haben, sei es nun auf, vor, neben oder hinter der Bühne (Autor(inn)en, schreibende Schüler(innen), Musiker, Technik, Bewirtung (Sonderdank an Frau Jo.), Um- und Aufbauhelfer, Fotograf (danke Niklas!), FOS-Praktikantinnen (danke Lisa und Antonia!) ...

Literatur-Nobelpreis an Bob Dylan

Der Singer/Songwriter Bob Dylan wurde vom Nobelpreiskomitee der Schwedischen Akademie mit dem Nobelpreis für Literatur ausgzeichnet.

Unsere Bibliothek hat mehrere Bücher von und über Dylan vorrätig und aus diesem Anlass nun ausgestellt.

Darunter sind die berühmten "Chronicles" auf Englisch, die ebenso berühmte Film-Dokumentation von Martin Scorsese "No direction home" auf DVD und vor allem seine Songtexte in dem opulenten "Lyrics"-Band, in dem alle Songtexte von 1962 - 2001 in Englisch und Deutsch auf mehr als 1.000 Seiten abgedruckt sind.

Hier die kleine Dylan-Ausstellung der Landkreisbibliothek im AFG

Zurück