Sanierung

Eins, zwei, drei - aus Alt mach Neu

Nach der brandbedingten Sanierung der Chemie-Räume im Jahr 2009 und der „Rundum-Erneuerung“ des Physiktraktes 2011 wurde im letzten Jahr der Biologiebereich komplett renoviert.

Die Schule ist damit jetzt in den drei zentralen Naturwissenschaften auf Grund der hochmodernen und multifunktionalen Ausstattung der Räume für einen zeitgemäßen und effizienten Unterricht bestens gerüstet. Auch wenn das Anne-Frank-Gymnasium in Erding, wie Frau OStDin Wenzl bei der Einweihung der Biologie sagte, „für viele immer noch das alte Gymnasium ist, veraltet sind wir definitiv nicht“.

Eins, zwei, drei - Zauberei? Mitnichten! Auch der dritten Baumaßnahme ging deren Beantragung im Herbst 2013 voraus, in der Überzeugungsarbeit seitens der Schule zu leisten war. Der Kreistag hat den am Ende etwas über eine halbe Million teuren Umbau der Biologie nach einer Besichtigung der gut 50 Jahre alten Räumlichkeiten im Frühjahr 2013 schließlich genehmigt (Zitat Landrat Martin Bayerstorfer: „Das ist nicht mehr auf dem heutigen Stand. Für ein Gymnasium passt das nicht!“).

Nach einer längeren Planungsphase durch das Architekturbüro SBG, in die in hervorragender Zusammenarbeit die Schulleitung und die Fachschaft Biologie stets mit eingebunden waren, wurden schließlich im letzten Jahr ab Mai Umbau und Renovierung zügig durchgeführt und im Oktober beendet, so dass am 11. November 2014 die Einweihung gefeiert werden konnte.

Auf eine ausführliche Chronik sei hier verzichtet, hier eine Kurzform:

  • Kompletträumung der beiden Sammlungen (Biologie und Natur und Technik) und Auslagerung des
    gesamten Bestandes in ein Klassenzimmer kurz vor Pfingsten durch die Fachschaft Biologie
  • Entsorgung des gesamten Mobiliars über die Pfingstferien
  • Komplettumbau aller Räume in den letzten Schulwochen und den großen Ferien
  • letzte Umbaumaßnahmen nach Schulbeginn und Einräumen des Sammlungsbestandes durch die  Lehrkräfte der Fachschaft - weitgehend als Nachmittags-und Wochenendvergnügen
  • Nutzung der neuen Räume ab Mitte November 2014

Fazit: Der ehemalige Biologietrakt besteht jetzt aus einem erweiterten, mit modernster Technik ausgestatteten Natur und Technik-Raum (der auch für den Biologieunterricht mit Klassen in normaler Klassenstärke genutzt werden kann) mit angeschlossenem Sammlungs- und Vorbereitungsraum sowie zwei neuen Biologie-Unterrichtsräumen (Elektroanschluss und Internetzugang für alle Schülerplätze über schwenkbare Deckenmodule) mit zugehörigem, völlig neu eingerichtetem Sammlungsraum.

Die Fachschaft Biologie bedankt sich an dieser Stelle bei allen Verantwortlichen für die rasche Genehmigung und Ausführung der Baumaßnahmen.