Biologische und chemische Experimente

Bereits seit einigen Jahren kann im Rahmen des Schulprofils MINT-freundlich Schule der Wahlkurs „Biologische und chemische Experimente“ für die Jahrgangsstufen 5 bis 7 angeboten werden. Einmal wöchentlich treffen sich die Schülerinnen und Schüler, um sich mit naturwissenschaftlichen Experimenten zu beschäftigen. Dieses forschende Arbeiten im naturwissenschaftlichen Sinn bietet die Gelegenheit, sich mit Projekten und praktischen Inhalten zu beschäftigen, die aus Zeitgründen im Unterricht kaum umsetzbar sind. Mit dem Wahlkurs wird nicht nur Begeisterung für Naturwissenschaften und Technik geweckt, die Schülerinnen und Schüler bekommen außerdem die Gelegenheit, sich an entsprechenden Wettbewerben (z.B. Jugend forscht, Experimente antworten, Dechemax) zu beteiligen, wo ihre Leistungen besondere Würdigung erfahren.

Vor allem soll aber der Spaß an erster Stelle stehen. Die Schülerinnen und Schüler werden so die naturwissenschaftlichen Fächer Biologie und Chemie von einer altersgemäßen Seite kennenlernen.

Schuljahr 2015/16:

Wie bereits in den letzten Jahren konnten im Schuljahr 2015/16 wieder viele interessierte Schülerinnen und Schüler der Unterstufe für das Wahlfach „Biologische und chemische Experimente“ begeistert werden. Dazu treffen wir uns immer dienstags im Natur-und-Technik-Raum A105.

Gerade bearbeiten wir eine Experimentieraufgabe des Wettbewerbes „Experimente antworten“. Dabei untersuchen wir u.a., wie sich ein mit Öl und Paprikapulver verschmiertes Baumwolltuch in den Lösungen von Rosskastanien, Walnüssen und Efeublättern verhält.

Am Mittwoch, den 2. März 2015, besuchten 13 Schülerinnen und Schüler des Wahlfaches das Farben- und Lichter-Spektakel des preisgekrönten Chemikers Dr. Andreas Korn-Müller alias „Magic Andy“ im Deutschen Museum. 

Der Buchautor und Gast vieler TV-Sendungen inszenierte unter tatkräftiger Mithilfe der begeisterten Zuschauer eine beeindruckende Experimentalshow: Können Strümpfe glühen oder kann Waschpulver leuchten? Warum sparen Energiesparlampen Energie und was hat es mit Leuchtstoffröhren auf sich? Wie funktionieren LEDs? Kann man eigentlich ein Laserschwert bauen? Wodurch unterscheiden sich Taschenlampen und Laserpointer?

Da sich Magic Andy sowohl als promovierter Chemiker als auch als Entertainer versteht, beantwortete er alle diese Fragen rund um das Thema Licht altersgerecht und auf spielerische Art und Weise. Seine Erklärungen veranschaulichte er mit vielen farbenfrohen und leuchtenden Experimenten.

Schuljahr 2014/15:

Bereits zum zweiten Mal nur für die Unterstufe angeboten konnten im Schuljahr 2014/15 wieder interessierte Schülerinnen und Schüler für das Wahlfach „Biologische und chemische Experimente“ begeistert werden. Dazu treffen wir uns einmal wöchentlich im neuen Natur-und-Technik-Raum A105, um einen rätselhaften Todesfall mithilfe naturwissenschaftlicher Techniken zu lösen.

Von den jungen Kriminalisten wurde bereits die Fälschung eines Testamentes nachgewiesen und einige Fingerabdrücke gesichert und zugewiesen.

Die nachfolgenden Aufnahmen zeigen Andreas und Michael bei einem experimentellen Vortrag im Rahmen der Biologie-Einweihung am 11. November 2014. Unter Anleitung unseres Brau-Profis Georg braute dabei Landrat Bayerstorfer eigenhändig Bier – schnell und gekonnt, aber nicht nach dem bayerischen Reinheitsgebot.

Schuljahr 2013/14:

Erstmals für die Unterstufe angeboten konnten im Schuljahr 2013/14 einige interessierte Schüler für das Wahlfach „Biologische und chemische Experimente“ begeistert werden. Dazu trafen wir uns einmal wöchentlich im Chemieübungsraum B302!

Die nachfolgenden Aufnahmen zeigen die jungen Forscher beim “Zündeln“ und anschließendem Löschen der Flamme.

Schuljahr 2012/13:

Im Schuljahr 2012/13 konnte erstmals am AFG das Wahlfach „Biologische und chemische Experimente“ unter der Leitung von Hr. Raßhofer angeboten werden. Die nachfolgenden Aufnahmen zeigen einige der Teilnehmer bei einer Chemieshow im Rahmen des „Tages der offenen Tür“.