Weitere Informationen

Eindrücke von der Landkreisbibliothek

 

Schul- und Landkreisbibliothek im Schuljahr 2011/12

 

 

Arbeitsintensiv und darum auch recht kurzweilig verlief das Schuljahr aus Bibliothekssicht. Da in diesem Schuljahr bereits der zweite G8-Abiturjahrgang seine Prüfung ablegte, war gegenüber dem Vorjahr schon eine gewisse Routine eingetreten und zum Üben lagen nun auch schon die Abituraufgaben aus dem Schuljahr 2010/11 vor.

 

Die Schülerinnen und Schüler unserer Q 11, aber auch der FOS/BOS Erding und teilweise auch noch des Korbinian-Aigner-Gymnasiums nutzten gerne und häufig die Fernleih-Möglichkeit der Landkreisbibliothek (siehe Zahlen weiter unten).

 

Höhepunkte des Schuljahres waren sicherlich die beiden großen Abendveranstaltungen:

Nachdem wir schon im Mai 2011 das Kriminacht-Jubliäum (10 Jahre) gebührend begehen konnten (s. JB 2010/11), konnten wir im November 2011 in einer wunderbaren Veranstaltung das Jubiläum unserer ältesten Veranstaltungsreihe, nämlich der Herbst-Autorenlesung (25 Jahre!) ausführlich feiern (siehe eigener Bericht). Und das zweite Highlight war natürlich die 11. GEK (Große Erdinger Kriminacht) am 4.5.2012, die den über 300 Zuhörern von 18 – 0.00 Uhr ein Riesenspektakel bot (s. ebenfalls eig. Bericht).

 

Aber auch die reinen Schulveranstaltungen während der Unterrichtszeit für die Jahrgangsstufen 5, 6, 7 sowie die englischsprachige Lesung für die Jahrgangsstufen 8 und 9 boten den Schülerinnen und Schülern interessante Begegnungen mit Autorinnen und Autoren aus Deutschland und sogar New York (Yvonne Woon, s. eig. Bericht).

 

Der im Februar 2011 zusammen mit der Erdinger Stadtbücherei eingerichtete gemeinsame Online-Katalog EBO (Erdinger Bibliotheken Online) wurde etwa gleich gut wie der Online-Katalog der Landkreisbibliothek (über die Schul-Homepage aufrufbar) genutzt und hat sich damit auch etabliert. Es sei nochmals darauf hingewiesen, dass der Benutzer durch den EBO die Möglichkeit hat, gleichzeitig in beiden Beständen der beiden größten Erdinger Bibliotheken zu recherchieren.

 

Unter den sehr vielen neu angeschafften Medien (s. u.) war auch ein wahrer Leckerbissen für Bücherfreunde dabei. Wir konnten nämlich die letzte gedruckte Ausgabe, des berühmtesten und anerkannt auch besten Lexikons der Welt, nämlich die ENCYCLOPEDIA BRITANNICA in 32 Bänden erwerben; ein Leckerbissen nicht nur für Anglisten, sondern für alle am Wissen der Welt Interessierten. Hier wird das Wissen der Welt aus anglo-amerikanischer Sicht und in teilweise mehr als 100 Seiten langen Artikeln aufgereiht. Mit diesem Werk zu arbeiten lohnt sich nicht nur für schulische Zwecke.

 

Personell wurde die Bibliothek neben dem Leiter wieder von der langjährigen Hilfe Frau Joachimiak, der ich an dieser Stelle für ihr über das normale Maß hinausgehende Engagement danken möchte, sowie ab Februar auch von zwei sich abwechselnden Praktikantinnen der Fachoberschule Erding betreut. Die beiden Schülerinnen verbringen je die Hälfte ihrer Arbeitszeit in der Landkreisbibliothek. Im Gegenzug half deren Leiter bei der Neu-Einrichtung der FOS/BOS-Bibliothek maßgeblich mit und bildet die beiden Praktikantinnen sozusagen aus, damit sie die Bibliothek der FOS/BOS in der anderen Hälfte ihrer Arbeitszeit weitgehend selbstständig betreuen können.

Dieses Modell wurde im Schuljahr 2011/12 erstmals erprobt und im neuen Schuljahr höchst-wahrscheinlich weitergeführt.

 

Zum Schluss seien noch die wichtigsten Zahlen aus der Bibliotheksstatistik für das Kalenderjahr 2011 genannt. Die Zahlen beziehen sich – wie schon in den Vorjahren – auf das Kalenderjahr, da es zu aufwändig wäre, extra für das Schuljahr eine eigene Statistik zu erarbeiten:

 

 

  • Der Gesamtbestand an Medien (ohne Zeitschriftenhefte) betrug zum 31.12.2011 22.375. Davon waren 631 ältere Bücher – wg. zunehmendem Platzmangel in der Bibliothek - in einen Kellerraum ausgelagert, sind aber weiterhin verfügbar und im Bibliothekskatalog mit dem Standort „Magazin“ gekennzeichnet.

 

Mit 2.008 neuen Medien konnte eine sehr große Zahl durch Kauf und Schenkung neu angeschafft werden. Im Gegenzug wurden 1.193 veraltete oder zerschlissene Medien ausgesondert.

 

Den Bibliotheksbenutzern standen 80 laufende Zeitungs- und Zeitschriftenabos zur Benutzung/Ausleihe zur Verfügung.

 

  • Die Zahl der Entleihungen stieg (trotz weiterhin gestiegener Internetnutzung der Schüler) trotzdem nochmals an und betrug noch ein wenig mehr als der Höchststand des Vorjahres (23.402), nämlich 23.750.

 

  • Die Zahl der „Besucher“ (also Bibliotheksnutzer unabhängig von der Ausleihe; wird stichprobenhaft ermittelt und hochgerechnet) betrug ca. 70.000, was bei unserer Bibliotheksgröße als sehr hoch eingestuft werden muss.

 

  • ca. 6.400 mal (auch hochgerechnet) wurden Auskünfte an die Benutzer erteilt.

 

  • Die Bibliothek hatte im KJ  2011 1.271 Stunden geöffnet und das bei einer Personaldecke von regulär 1,0 Stellen. Ohne diverser Hilfskräfte und Praktikantinnen wäre diese Menge an Öffnungsstunden kaum leistbar.

 

  • Die Zahl der Fernleihbestellungen aus anderen Bibliotheken (hauptsächlich staatliche und Universitätsbibliotheken in Bayern, aber auch deutschlandweit) war nicht mehr ganz so hoch im Rekordjahr 2010 (816 Bestellungen, auch durch G8 und G9-Facharbeiten in einem Jahr!), betrug aber mit 530 mehr als 2009

 

  • 53 Veranstaltungen (Lesungen, kleine Ausstellungen etc.), darunter viele Führungen für interne und externe Schulklassen (FOS, BOS, Mädchenrealschule Erding) und sonstige Benutzergruppen wurden durchgeführt

 

Das sind für unsere „kleine“ Bibliothek durchaus eindrucksvolle Zahlen.

 

Abschließend noch einige Hinweise:

-         den EBO-Katalog, also den Verbund mit der Stadtbücherei Erding erreichen Sie direkt unter der URL:   

http://ebo.customer.findus-internet-opac.de/cgi-bin/findus.fcgi.pl?customer=ebo

oder natürlich auch über den oben genannten Link auf der Homepage des AFG

-         auch auf facebook: http://www.facebook.com/profile.php?id=100003152286059&sk=wall kann man Infos über und Neuigkeiten der Bibliothek einsehen oder mit uns in Verbindung treten

      -    Wünsche, Anregungen und mehr können sie der Bibliothek auch gern unter der

            E-Mail-Adresse bibliothek@lra-ed.de mitteilen.

 

Schauen Sie doch einfach mal bei uns vorbei, wir würden uns freuen!

 

Olaf Eberhard (Landkreisbibliothek im AFG)